Datum:24.11.2021
Mindestalter:16 Jahre für Ticketbestellung
Art des Tickets:Nummerierte Sitzplätze
(Sitzplätze werden vom Veranstalter vergeben)
Veranstalter:Ville de Dudelange
Ort:Centre Culturel "Op der Schmelz", Dudelange (L)
Einlass:19:00
Beginn:20:00
Preis:43.00 €
  • Bitte erkundigen Sie sich vor der Anreise beim Veranstalter, ob die Veranstaltung wie geplant stattfindet.
Der Preis 43 Euro gilt für einen Tisch, es können zu diesem Preis eine oder zwei Personen am Tisch sitzen

Wer Weihnachten aus einem neuen Blickwinkel erleben möchte, dem sei Irland und Schottland ans Herz gelegt. Beide Länder am Rande Europas haben einen ei-genwilligen Charakter und dieser spiegelt sich auch in der Art wie man das Weihnachtsfest begeht wieder. Die irische, schottische und kanadische Frauenband hat mit Ihrem „The Essence of Irish & Scottish Christ-mas“ nicht nur ein unterhaltsames sondern auch ein spannendes Programm zusammengestellt.
Sie verblüffen ihre Zuschauer nicht nur mit ungewöhnlichen Weihnachtsbräuchen sondern liefern auch ihren historischen Hintergrund gleich mit. Am Ende des abendfüllenden Konzertes verlässt man den Saal nicht nur gut unterhalten sondern auch als ein kleiner Experte in Sachen Weihnachten in Ländern mit einem keltischen Hintergrund.
Einige der bekanntesten Carols werden in mehrstimmigem Gesang zu hören sein. Aber wer kennt schon „Stille Nacht, Heilige Nacht“ auf Gälisch? Weihnachten in keltischen Ländern ist nicht nur ein Anlass zur Besinnlich-keit, sondern auch dazu, eine große Party zu schmeißen. Es darf auch gefeiert und getanzt werden. Die Ladies sind virtuose Musikerinnen mit immenser Energie, die mit Ihren Jigs & Reels bisher jeden Saal zum Kochen gebracht haben. Und das schon seit über 10 Jahren! Sie haben internationale Preise gewonnen wie z.B. den Preis der deutschen Schallplattenkritik.
Die Künstlerinnen zeigen Ihren Zuschauern ein anderes Weihnachten als das, mit dem sie auf allen TV und Ra-diokanälen berieselt werden. Kein von Rentieren ge-zogener Weihnachtsmann mit Rauschbart im roten Gewand und kitschigem Schlitten. Kein anglosäch-sisch gestyltes Hollywood. Dafür eine Besinnung auf Zeiten, wo es all dieses Brimborium nicht gab.
In keltischen Ländern haben sich Bräuche erhalten mit teilweise vorchristlichen Elementen. Dazu gehört in der Nacht der Wintersonnenwende auf Hügeln und Bergen große Feuer zu entfachen. Aus diesem Anlass pilgern jedes Jahr immer mehr Menschen zu neolithischen Stät-ten, bringen ihre Instrumente mit und gedenken ihrer keltischen Wurzeln. Oder auch eine Erinnerung an die Druiden. Diese schnitten und sammelten Misteln. Weil Mistelextrakt als fruchtbarkeitsfördernd angesehen wur-de, war es üblich im Haus einen Mistelzweig aufzuhän-gen und sich darunter zu küssen. In Irland wird am sechsten Januar „Womens little Christmas“ gefeiert. Die Herren der Schöpfung über-nehmen an diesem Tag die Hausarbeiten.
In Kanada und insbesondere in der von irischen und schottischen Auswanderern geprägten Provinz Cape Breton, ist Weihnachten die Zeit der „kitchen parties“. Nachbarn besuchen sind gegenseitig, bringen Gebäck, Getränke und vor allem Musikinstrumente mit. Dann wird die ganze Nacht gesungen, gespielt und auch getanzt.
The Outside Track werden diese Sitten und Bräuche mit ihrer erfrischenden und kreativen Interpretation kelti-scher Musik umsetzen: Überschäumende Spiellaune, beeindruckende Virtuosität, Stepptanzeinlagen, ei-genwillige Arrangements und Sängerinnen mit ein-maligen Stimmen. Das ist „The Essence of Irish & Scottish Christmas“ und eine wunderbare Einstimmung auf die schönste Zeit des Jahres.
 


Partners




Bezahlmöglichkeiten
©2017 - Codex Events SA - All rights reserved.